Startseite
    Games
    Literatur
    Interpretation
    Psychologie
    Diverses
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

http://myblog.de/madgames

Gratis bloggen bei
myblog.de





The Last Story - Ein atemberaubendes RPG



The Last Story ist ein RPG für die Wii, mit diversen Hack'n Slay und Action Elementen. Es erschien in Europa am 24. Febuar 2011 und gehört zu dem RPG-Trio, welches kurz vor Ende der Wii erschienen ist.

Die Story an sich ist interessant, wenn auch manchmal etwas "gewöhnlich" gestaltet. Ihr schlüpft in die Rolle des Söldners Zael, welcher Bestandteil einer Söldnertruppe ist. Diese Söldnertruppe sind eure spielbaren Charakter und sie gestaltet sich als lustige Truppe, wo jeder Charakter seine eigene, individuelle Persönlichkeit aufweist. Z.B. der seriöse, aber loyale Anführer, die permanent gut gelaunte und Bier liebende Kämpferin oder die zurückhaltende, intelligent wirkende, aber immer hungerhabende Heilerin. Das Spiel beginnt mit einem Auftrag der Söldner, wo durch einzelne Flashbacks deutlich wird, warum sie diesen angenommen haben. Hier wird erst einmal das Grundprinzip anhand von Tutorials erklärt, auf das Kampfsystem werden wir allerdings später eingehen. Nach der erfolgreichen Erledigung des Auftrages kehrt die Truppe in die Stadt zurück, welche übrigens den ständigen Zentralpunkt des Spiels darstellt. Hier werden Sidequests angenommen oder auch einfach nur Waffen / Rüstungen eingekauft - die Stadt ist riesig! Während die Gruppe feiert, wird Zael beauftragt Nachschub für die Feier zu holen. Dabei entdeckt er nichtsahnend das Versteck von Prinzessin Calista, welche sich vorerst unter dem Namen Lisa vorstellt um inkognito zu bleiben, die aus dem Schloß geflohen ist. Kurz darauf werden sie von Wachen entdeckt und Zael verhilft ihr zur Flucht. Er gewährt ihr ebenfalls Unterschlupf in ihrer Söldnertruppe. Die Beziehung der beiden wird im Spiel nach und nach gefestigt und lässt Spieler, die emotionale Momente lieben, nicht los. Da Calista allerdings nicht bei der Söldnertruppe bleiben kann, kehrt sie ins Schloß zurück. Der Söldnertrupp wird am nächsten Tag allerdings als Bodyguard für die Hochzeitsfeier der Prinzessin beauftragt. Während dieser Zeremonie kommen sich Zael und Calista näher (Sie ist gegen die Hochzeit! Die Hochzeit findet nur aus regionalen Vorteilsgründen statt!), werden allerdings durch einen unerwarteten Angriff der Gurak-Nation unterbrochen. Calista wird daraufhin entführt, kann aber letztendlich rechtzeitig von Zael gerettet werden. Die Gruppe wird dabei allerdings auf ein feindliches Schiff gestoßen, welches sich von ihrem Heimatland entfernt. Ihr wollt wissen, wie die Geschichte weitergeht? Kauft euch das Spiel und erlebt dieses wunderbare Abenteuer ganz für euch selbst!



Das Kampfsystem ähnelt einem Hack'n Slay System, sprich die Kämpfe finden auf einem freien Feld statt und es kann freie Bewegungsfreiheit genutzt werden. Die Gegner werden angegriffen durch normale Angriffe, Magie oder sonstiges. Die einfache Steuerung erlaubt, dass Gegner allein dann schon angegriffen werden, wenn der Spieler den Control-Stick in deren Richtung bewegt, dies kann allerdings umgestellt werden, sodass vorab zum Angriff ein Knopf gedrückt werden muss. Neben typischem Hack'n Slay bietet das Spiel strategische Möglichkeiten. So ist dem Spieler möglich, seine Gefährten anzuweisen oder sie bestimmte Dinge angreifen zu lassen. Noch dazu kann Zael mit einer storyrelevanten Fähigkeit die Aufmerksamkeit der Gegner auf sich ziehen, um so beispielsweise Magiern oder Heilern die optimale Möglichkeit zum Vorbereiten ihrer Magie zu bieten. Die Charaktere verbessern sich mit ihrem Erfahrungslevel, so werden RPG-typisch nach dem Kampf Erfahrungspunkte, Geld und Gegenstände erbeutet. Noch dazu besitzt jeder Charakter im Kampf 5 Leben. Sobald alle Leben erloschen sind, geht der Charakter für diesen Kampf K.O. Mit dem erbeuteten Geld werden in der Stadt Rüstungen oder Waffen erwirtschaftet, welche beim Schmied sogar verbessert werden können! Die Rüstungen sind ebenfalls optisch zu sehen, sprich die Optik der Charaktere verändert sich mit den verschiedenen Rüstungen. Diese können farblich verändert werden oder sogar komplette Teile entfernt werden, sodass jeder seine Gruppe der eigenen Ästhetik anpassen kann.

Zusätzlich möchte ich auf die schöne Grafik, welche für die Wii überdurchschnittlich ist und tatsächlich Final Fantasy Konkurrenz bieten kann, aufmerksam machen. Das Spiel wird dabei von einem wunderschönen Soundtrack unterstützt, welcher vom berühmten Komponisten Nobuo Uematsu komponiert wurde, selbiger komponierte auch die Soundtracks der Final Fantasy Reihe. Ein Online-Modus wurde ebenfalls integriert, in welche der Spieler nun die freie Charakterwahl hat. Hier kann entweder gegen andere Spieler angetreten werden oder mit Spielern aus aller Welt gegen Bosse gekämpft werden, wobei einzigartige Gegenstände freigespielt werden können. Ebenfalls bietet da Spiel nach erfolgreichem Durchspielen einen weiteren Durchlauf, in welchem zusätzliche Inhalte möglich werden.

Trotz der schönen Story etc. besitzt das Spiel auch einige negativ auffallende Aspekte, z.B. besitzt der Spieler nur die Möglichkeit Zael zu steuern (zumindest im Storymodus!). Alle anderen Charaktere MÜSSEN vom CPU gesteuert werden. Ebenfalls befördert das Spiel den Spieler manchmal in Situationen, wo überhaupt nicht klar wird, was eigentlich das nächste Ziel ist. Des Weiteren fällt negativ auf, dass das Siel die Wii hin und wieder etwas überfordert. In Kämpfen, wo viele Effekte über den Bildschirm fegen, hängt das Spiel teilweise, wobei sich das jetzt nicht zu heftig vorgestellt werden sollte - so schlimm ist es nicht! Weiterhin negativ auffallend ist der Aspekt, dass die Spielzeit untypisch gerin für ein RPG ist, da da sSpiel locker in 20 Stunden beendet werden kann.

Vorteile
Wunderschöne Grafik
Emotionaler, schöner Soundtrack
Tolle Charaktere
Viele Sidequests
Strategische Elemente
Rüstungen optisch frei veränderbar
Annehmbarer Schwierigkeitsgrad
Toller Online-Modus
Neues Spiel + Möglichkeit
Emotionale Momente in der Story

Nachteile
Nur Zael steuerbar (Story!)
Wii verkraftet Effekte manchmal schlecht
Standard-Story
RPG-untypische, geringe Spielzeit (ca. 20 Stunden)
Manchmal zu wenig Angaben über Ziele

Als Fazit kann ich nur sagen: RPG-Fans, die RPG's auf der Wii schmerzlich vermisst haben, kann ich dieses Spiel nur ans Herz legen. Trotz der etwas monoton wirkenden Story überzeugt das Spiel mit einem tollen, einzigartigen Kampfsystem und vielen emotionalen Momenten in der Story. Zusätzlich sollte angemerkt werden, dass man eine bessere Grafik auf der Wii bei keinem anderen Game finden wird und der Soundtrack sich super in das Spiel integriert. Auch der Online-Modus ist spaßig und fesselt den Spieler schnell. Spielspaß garantiert!
7.5.12 01:43
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung